Wasser weltweit

Die Erde ist bis zu 2/3 mit Wasser bedeckt und wird daher oft auch als "blauer Planet" bezeichnet. Aber mehr als 97 % des gesamten Wasserhaushaltes der Erde sind Salzwasser. Nur 2,5 % des gesamten Wasservorkommens stehen als Süßwasser zur Verfügung, wobei sich zwei Drittel davon als Eis an den Polen befinden und daher nicht als Trinkwasser zugänglich sind.

Als Trinkwasser wird jenes Wasser bezeichnet, das wir zum Trinken und Kochen, für unsere Körperpflege und Hygiene sowie für unsere Lebensmittel und unseren Haushalt nutzen. Laut den Vereinten Nationen beträgt der durchschnittliche Wasserverbrauch einer Person in den USA 300 Liter pro Tag, in Ägypten dagegen gerade einmal 22 Liter und beispielsweise in Deutschland ca. 124 Liter Wasser pro Tag.

Duschen und Körperpflege  ca. 46 Liter 
Toilettenspülung ca. 35 Liter
Putzen und Garten ca. 16 Liter
Wäsche ca. 15 Liter
Trinken und Kochen ca. 5 Liter

Während die Erdbevölkerung in den vergangenen 100 Jahren um das Vierfache zugenommen hat, hat sich der weltweite Wasserverbrauch verzehnfacht.

Da sich der Süßwasservorrat nicht vergrößert, sind Wassermangel und die ungleiche Verteilung des sauberen Trinkwassers schon jetzt eins der größten Probleme auf der Erde.

WasserveteilungGrafik: www.oekosystem-erde.de

Wir müssen uns daher vor Augen halten, dass Wasser

  • Leben bedeutet (ohne Wasser kein Leben)
  • eine begrenzte Ressource ist und jeden betrifft
  • uns - verglichen mit dem Wasservorkommen der Erde - nur in der Menge eines Fingerhuts als Trinkwasser zur Verfügung steht

Rund um den Weltwassertag